Cover of: Die Krim war unsere Heimat by by Martin Durksen

Download Options

Buy this book

Last edited by Jon Isaak
November 8, 2018 | History
An edition of Die Krim war unsere Heimat (1977)

Die Krim war unsere Heimat

  • 0 Ratings
  • 0 Want to read
  • 0 Currently reading
  • 0 Have read

This edition was published in by Christian Press in Winnipeg, Canada.

Written in German / Deutsch

329 pages

The book Die Krim war unsere Heimat [Crimea was our home] by Martin Durksen is a valuable contribution in the effort to preserve the history of the Mennonite settlement in the south of Russia from being forgotten. This story teaches us to cherish the past and it inspires us for the future [translation from the back cover; see German text below].

Das Buch Die Krim war unsere Heimat von Martin Durksen ist ein wertvoller Beitrag in dem Bestreben, die Gieschichte der mennonitischen Siedlung im Sueden Russlands vor dem Vergessenwerden zu bewahren. Diese Geschichte lehrt uns, die Vegangenheit zu schaetzen und sie inspiriert uns fuer die Zukunft.
~ Dr. Gerhard Lohrenz

Read more

Previews available in: German / Deutsch

Edition Availability
Cover of: Die Krim war unsere Heimat
Die Krim war unsere Heimat
1977, Christian Press
Paperback in German / Deutsch

Add another edition?

Die Krim war unsere Heimat

First published in 1977



Work Description

The book Die Krim war unsere Heimat [Crimea was our home] by Martin Durksen is a valuable contribution in the effort to preserve the history of the Mennonite settlement in the south of Russia from being forgotten. This story teaches us to cherish the past and it inspires us for the future [translation from the back cover; see German text below].

Das Buch Die Krim war unsere Heimat von Martin Durksen ist ein wertvoller Beitrag in dem Bestreben, die Gieschichte der mennonitischen Siedlung im Sueden Russlands vor dem Vergessenwerden zu bewahren. Diese Geschichte lehrt uns, die Vegangenheit zu schaetzen und sie inspiriert uns fuer die Zukunft.
~ Dr. Gerhard Lohrenz

Links outside Open Library

Die Krim war unsere Heimat

This edition was published in by Christian Press in Winnipeg, Canada.


Table of Contents

Vorwort 7
Einfuehrung 9
1. Wie es begann 11
2. Einige Streiflichter 14
3. Krim - Taurien 19
4. Erinnerungen 21
5. Mennonitische Siedlungen in der Krim 22
6. Bescharan 34
7. Ebenfeld 36
8. Kadagai 37
9. Spat 38
10. More 57
11. Die Dorfstrasse in Minlertschik 59
12. Ogus - Tobe 66
13. Das Dorf Tschongraw 83
Gedicht: Tschongraw 87
14. Krim - die alte Heimat 88
15. Aus einem Brief von Schw. Wiens 102
16. Beim Maehen 108
17. Gedict: Gedenken an die Krim 109
18. Aschhuegel und Kurgane 110
19. Etliche Erinnerungen aus der Krim 111
20. Ein Traum, der in Erfuellung ging 113
21. Die Mennoniten und ihre Nachbaren 114
22. Aus: "Geschichte von Peet und seinen Kameraden" 116
23. Krimer, die Pioniere der Kolonie Fernheim, Paraguay, waren 122
24. Liste der Krimer, die 1930 in Paraguay eingewandert sind 126
25. Heimatlos in der Heimat 129
26. Etwas ueber das Krimertreffen, 1975 132
27. Auszuege aus Kurzberichten auf dem Krimertreffen, 1975 134
28. Mennonitische Studenten in der Krim 148
29. Einige Fuehrergestalten der Krimer Mennoniten 150
Aeltester David Duerksen 150
Prediger Abram Kroeker 151
Missionsinspektor Jakob Kroeker 152
Aeltester Heinrich B. Unruh 153
Prof. Dr. Benjamin H. Unruh 153
Dr. Abram H. Unruh 157
Aeltester Peter Friedrichsen 158
Lehrer Peter Fast 159
Lehrer J.D. Janzen 159
30. Johann Langemann und Frau 160
31. Jakob Kroeker 162
32. Landwirtschaft, Industrie und Handel 170
33. Gemeindewesen 178
34. Die Schulen 184
35. Abram J. Klassen, Prediger in Spat 190
36. Aeltester Hermann Rempel, Karassan 197
37. Weitere Maertyrer aus der Krim 200
38. Johann J. Wiebe, Lehrer und Prediger 202
39. Karl Friesen, Lehrer und Prediger 204
40. Heinrich H. Ediger, Lehrer 205
41. Cornelius Wall, Prediger 208
42. Schicksal der Krimer Bibelschule 209
43. Erinnerungen an Moskau 216
44. Deutsches Kolonistenschiksal in Sowjet-Russland 231
45. Die Endphasae in der Geschichte unsere Siedlungen in der Ukraine 234
46. Bericht von Frau Anni Bartsch, Calif. 240
47. Montanai 242
48. Kurzer Auszug und Photos aus: Alt-Evangelische-Mennoniten Bruederschaft in Russland, P.M. Friesen 247
49. Lustigstal - Abbotsford 250
50. Abdulah, der Tataremissionar 253
51. In der Krim von 1917 bis 1925 259
52. Beitraege aus Brasilien 260
53. Eineges ueber die Familie Heinrich Schroeder 264
54. Kiptschak 269
55. Erinnerungen aus der Krim 271
56. Auszuege eines Briefes 277
57. Mehr Photos aus der Krim 278
58. Anhang: Etwas aus unserem Leben, seit wir unsere liebe Heimat 1941 verlassen mussten, von Frau Jakob Janzen 286
59. Landkarte der Krim 324

The Physical Object

Format
Paperback
Pagination
325p.
Number of pages
329
Dimensions
9.0 x 6.0 x 0.75 inches

ID Numbers

Open Library
OL26530452M
Internet Archive
DieKrimWarUnsereHeimOCROpt
OCLC/WorldCat
639860837

Lists containing this Book

History

Download catalog record: RDF / JSON / OPDS | Wikipedia citation
November 8, 2018 Edited by Jon Isaak Edited without comment.
November 8, 2018 Edited by Jon Isaak Edited without comment.
November 8, 2018 Edited by Jon Isaak Edited without comment.
November 8, 2018 Edited by Jon Isaak Edited without comment.
November 8, 2018 Created by Jon Isaak Added new book.