Cover of: Maß und Information als ästhetische Kategorien | Rul Gunzenhäuser
Donate Book

We don't have this book yet. Can you donate it to the Lending Library? Learn More

Buy this book

Last edited by Clean Up Bot
October 12, 2020 | History

Maß und Information als ästhetische Kategorien

Einführung in die ästhetische Theorie G. D. Birkhoffs und die Informationsästhetik

2. Auflage, überarbeitet und erweitert
  • 0 Ratings
  • 0 Want to read
  • 0 Currently reading
  • 0 Have read

This edition was published in by AGIS Verlag in Baden-Baden.

Written in German / Deutsch

216 pages

Eine der wichtigsten Vorläuferinnen der modernen ästhetischen Verfahren ist die Theorie des amerikanischen Mathematikers G. D. Birkhoff zur ästhetischen Wahrnehmung, die er in den Jahren 1929 bis 1944 entwickelte. Da die Birkhoff’sche Ästhetik noch weitgehend unbekannt ist, werden ihre Gundlagen und einfachen Anwendungen von Rul Gunzenhäuser im ersten Teil seiner Publikation dargestellt und kritisch untersucht. Er zeigt, wie sich von dieser »Theorie der ästhetischen Form« aus eine Brücke schlagen läßt zu den neueren statistischen und kybernetischen Theorien, die in der modernen Ästhetik Anwendung finden. Im zweiten Teil werden Zielsetzung und Grundlagen der Informationsästhetik erörtert. Weiter zeigt Gunzenhäuser auf, wie die Birkhoff’sche Theorie durch das Modell der Informationsästhetik interpretiert und verfeinert werden kann. Der letzte Teil der Publikation ist der »erklärenden Informationstheorie« gewidmet, ihren Wurzeln in der »Redundanztheorie des Lernens« und ersten Anwendungen auf Vorgänge der ästhetischen Produktion und der ästhetischen Wahrnehmung.

Prof. Gunzenhäuser lehrte an der Universität Stuttgart und hat im vorliegenden Werk seine ursprüngliche Dissertation, die auf besonders große Resonanz gestoßen war, überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Read more

Edition Availability
Cover of: Maß und Information als ästhetische Kategorien
Maß und Information als ästhetische Kategorien: Einführung in die ästhetische Theorie G. D. Birkhoffs und die Informationsästhetik
1975, AGIS Verlag
in German / Deutsch - 2. Auflage, überarbeitet und erweitert

Add another edition?

Mass und Information als ästhetische Kategorien

First published in 1975



Work Description

Eine der wichtigsten Vorläuferinnen der modernen ästhetischen Verfahren ist die Theorie des amerikanischen Mathematikers G. D. Birkhoff zur ästhetischen Wahrnehmung, die er in den Jahren 1929 bis 1944 entwickelte. Da die Birkhoff’sche Ästhetik noch weitgehend unbekannt ist, werden ihre Gundlagen und einfachen Anwendungen von Rul Gunzenhäuser im ersten Teil seiner Publikation dargestellt und kritisch untersucht. Er zeigt, wie sich von dieser »Theorie der ästhetischen Form« aus eine Brücke schlagen läßt zu den neueren statistischen und kybernetischen Theorien, die in der modernen Ästhetik Anwendung finden. Im zweiten Teil werden Zielsetzung und Grundlagen der Informationsästhetik erörtert. Weiter zeigt Gunzenhäuser auf, wie die Birkhoff’sche Theorie durch das Modell der Informationsästhetik interpretiert und verfeinert werden kann. Der letzte Teil der Publikation ist der »erklärenden Informationstheorie« gewidmet, ihren Wurzeln in der »Redundanztheorie des Lernens« und ersten Anwendungen auf Vorgänge der ästhetischen Produktion und der ästhetischen Wahrnehmung.

Prof. Gunzenhäuser lehrte an der Universität Stuttgart und hat im vorliegenden Werk seine ursprüngliche Dissertation, die auf besonders große Resonanz gestoßen war, überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Maß und Information als ästhetische Kategorien

Einführung in die ästhetische Theorie G. D. Birkhoffs und die Informationsästhetik

2. Auflage, überarbeitet und erweitert

This edition was published in by AGIS Verlag in Baden-Baden.


Edition Description

Eine der wichtigsten Vorläuferinnen der modernen ästhetischen Verfahren ist die Theorie des amerikanischen Mathematikers G. D. Birkhoff zur ästhetischen Wahrnehmung, die er in den Jahren 1929 bis 1944 entwickelte. Da die Birkhoff’sche Ästhetik noch weitgehend unbekannt ist, werden ihre Gundlagen und einfachen Anwendungen von Rul Gunzenhäuser im ersten Teil seiner Publikation dargestellt und kritisch untersucht. Er zeigt, wie sich von dieser »Theorie der ästhetischen Form« aus eine Brücke schlagen läßt zu den neueren statistischen und kybernetischen Theorien, die in der modernen Ästhetik Anwendung finden. Im zweiten Teil werden Zielsetzung und Grundlagen der Informationsästhetik erörtert. Weiter zeigt Gunzenhäuser auf, wie die Birkhoff’sche Theorie durch das Modell der Informationsästhetik interpretiert und verfeinert werden kann. Der letzte Teil der Publikation ist der »erklärenden Informationstheorie« gewidmet, ihren Wurzeln in der »Redundanztheorie des Lernens« und ersten Anwendungen auf Vorgänge der ästhetischen Produktion und der ästhetischen Wahrnehmung.

Prof. Gunzenhäuser lehrte an der Universität Stuttgart und hat im vorliegenden Werk seine ursprüngliche Dissertation, die auf besonders große Resonanz gestoßen war, überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Edition Notes

Bibliography: p. 207-212.
A revision of the author's thesis, Technische Hochschule, Stuttgart, which was presented under the title: Ästhetisches Mass und ästhetische Information.

Ausgabe kartoniert: ISBN-10 3-87007-031-5 | ISBN-13 978-3-87007-031-1
Ausgabe Leinen gebunden: ISBN-10 3-87007-030-7 | ISBN-13 978-3-87007-030-4

Series
Internationale Reihe Kybernetik und Information, Band 7

Classifications

Library of Congress
BH221.U54 B5 1975

ID Numbers

Open Library
OL4960480M
ISBN 10
3870070315
ISBN 13
9783870070311
LC Control Number
76450096

Lists containing this Book

History

Download catalog record: RDF / JSON
October 12, 2020 Edited by Clean Up Bot import existing book
December 5, 2010 Edited by Open Library Bot Added subjects from MARC records.
April 28, 2010 Edited by Open Library Bot Linked existing covers to the work.
December 10, 2009 Created by WorkBot add works page