Open Library logo
New Feature: You can now embed Open Library books on your website!   Learn More
Last edited by WorkBot
August 3, 2010 | History

Politikhandeln: Mit besonderer Berücksichtigung Ernst Blochs und Herbert Marcuses 1 edition

Cover of: Politikhandeln | Kay Ganahl

No ebook available.


Prefer the physical book? Check nearby libraries with:


Buy this book


There's no description for this book yet. Can you add one?
There is only 1 edition record, so we'll show it here...  •  Add edition?

Politikhandeln
Mit besonderer Berücksichtigung Ernst Blochs und Herbert Marcuses
--- Neuveröffentlichung als EBook auf CD-Rom in DVD-/CD-Box

Published 2009 by Kay Ganahl Selbstverlag in Solingen, Germany .
Written in German.

About the Book

Politisches Handeln ist von größter Bedeutung für unsere Zeit, in der das menschliche Individuum mehr als jemals zuvor in der Menschheitsgeschichte Verantwortung für die Zukunft trägt. Die konkrete Utopie Ernst Blochs ist die Vision eines Besseren, welches erreichbar ist.

Schon viele Bücher wurden zur Politik, zur politischen Theorie, politischen Ethik und Anthropologie der Gegenwart verfasst.
Das hier vorliegende Werk ist ein weiterer Beitrag zu diesen Wissenschaften, deren hoher Rang unbestreitbar ist. Sie spielen für das Verstehen der Rolle des menschlichen Individuums im gesellschaftlichen Leben der Moderne eine herausragende Bedeutung. Der Mensch als Bürger braucht die Politik, um mit seinen Mitmenschen um die politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Positionen und Funktionen konkurrieren zu können. Das Konkurrenzdenken beeinflusst alles Denken zu Politik und Gesellschaft, die hier im Fokus der analytischen Arbeit stehen.
Gesellschaft ist ohne politisches Handeln nämlich nicht möglich.

In diesem Werk, das den Titel „Politikhandeln“ trägt, wird hauptsächlich das Handeln des politisch Handelnden mit Blickrichtung Zukunft ins Zentrum gesetzt.
Es ist die Rede vom politisch Handelnden als des Menschen, dessen Denken und Handeln Gegenwart und Zukunft prägt, ja geradezu Gegenwart und Zukunft ist. Ohne sein Wirken könnte alles, was in der Zukunft liegt, völlig der Ungewissheit überlassen bleiben, ohne dass ein Bewusstsein über die Möglichkeit der Beherrschung derselben erkannt worden wäre. Die Zukunft des Menschen ist machbar, wenn auch nicht mit der schlafwandlerischen Sicherheit, die der irrationalen Gewissheit nahe wäre, welche sich ein Mensch, der vor der Zukunft Angst hat, wünscht.

Der politisch Handelnde weiß um die konkreten Möglichkeiten der Machbarkeit von Zukunft, insbesondere der Machbarkeit mittels des Anstrebens dieser und keiner anderen, denn er ist sich zumindest seiner eigenen Zukunft gewiss, weiß sie in seinen Händen. Aus diesen Händen muss er sie nicht mehr entlassen. Er könnte immer wieder seiner eigenen Zukunft gewiss sein, welche – wenn er denn zeitweilig größere Macht, größeren Einfluss in seinen Händen vereinigen würde – den Weg in Richtung der konkreten Utopie und damit der Zukunftsgesellschaft einzuschlagen hilft.
Als Persönlichkeit in der Politik darf er als schicksalhaft angesehen werden. Er ist fähig, ungemein vieles zu bewirken und zu schaffen. Er könnte auf diesem Wege die Bildungen von Staaten und die Umorganisation von Gesellschaften wesentlich beeinflussen.
Die Persönlichkeit des menschlichen Individuums, natürlich ganz besonders des politisch Handelnden, ist wichtig. Von daher ist er gut definierbar, in seiner Bedeutung zu erfassen.
Der Blick auf die Zukunft, die in ihrer Machbarkeit gesehen werden soll, ist selbstverständlich nicht neu, die Hervorhebung ihrer Bedeutung für den Menschen ist es auch nicht, dasselbe gilt für ihre Bedeutung bezüglich der Politik und der Gegenwartsgesellschaft.
Zukunft als etwas, was vor uns liegt wie der unendliche Horizont der Möglichkeiten ist eher trivial.

Table of Contents

Inhalt
Vorbemerkung: Bis zur konkreten Utopie
Eine Vorbetrachtung: Das menschliche Individuum und seine Zufriedenheit
In Kapiteln:
1. Der politisch Handelnde,
Konsum und Utopie S. 25
2. Der Widerstandsgeist des politisch
Handelnden S. 53
3. Problematik: Individuum, Gruppe
und Ziel S. 64
4. Zur gesellschaftlichen Prozessualität S. 81
4.1. Gesellschaftliches Werden. Der Anfang S. 81
4.2. Zielfunktion: Am Anfang, jetzt in
Richtung der konkreten Utopie mit
Realitätsgehalt S. 93
4.3. Der Anfang des Seinkönnens und das
Konkrete im politischen Handeln S. 108
5. Zur Verortung des politischen Handelns:
Der Ort des Werdens S. 131
Exkurs: Wirksamkeit, Täter und gesellschaftliches Werden S. 134
6. Egoismus und Revolution S. 151
6.1. Politisches Handeln und Egoismus S. 151
6.2. Zu politischer Praxis und Egoismus S. 179
6.3. Der sozialistische Gedanke S. 199
7. Politischer Mensch, Mitbürger und
roter Held S. 212
7.1. Zum Problem des politischen Menschen S. 212
7.2. Der politische Mensch als Ideal
der Gegenwart S. 215
7.3. Der Mitbürger S. 219
7.4. Besonderer Gestalter von Politik und Gesell-
schaft: Der rote Held bei Ernst Bloch S. 223
8. Der Mensch, die Öffentlichkeit und
das Konzept der parlamentarischen
Repräsentation S. 262
Schlussgedanken: Der gefährdete Mensch S. 293
Anhang: Anmerkungen & wissenschaftliche Literatur
des geistigen Umfeldes

Edition Notes

Genre
wissenschaftliches Fachbuch: politische Ethik, politische Theorie, politische Anthropologie

The Physical Object

Format
CD-Rom in CD-Rom-/DVD-Box
Number of pages
314
Weight
105 grams

ID Numbers

Open Library
OL23406830M
ISBN 13
978-3-00-027713-9

History

Download catalog record: RDF / JSON
August 3, 2010 Edited by WorkBot merge works
April 28, 2010 Edited by Open Library Bot Linked existing covers to the work.
January 30, 2010 Edited by WorkBot add more information to works
December 11, 2009 Created by WorkBot add works page