Click here to skip to this page's main content.

New to the Open Library? — Learn how it works
Is Open Library useful to you? Chip in to keep it growing. Your gift will be matched today!   Donate
Last edited by Open Library Bot
April 28, 2010 | History

Anton Praetorius und das 1. Große Fass von Heidelberg 1 edition

Cover of: Anton Praetorius und das 1. Große Fass von Heidelberg | Hegeler, Hartmut / Wiltschko, Stefan

No ebook available.


Prefer the physical book? Check nearby libraries powered by WorldCat


What the..? There's no description for this book yet. Can you help?
There is only 1 edition record, so we'll show it here...  •  Add edition?

Anton Praetorius und das 1. Große Fass von Heidelberg

Published 2. erw. Auflage 2007 by Verlag Traugott Bautz .

About the Book

Anton Praetorius und das Grosse Fass von Heidelberg

Schriften des Kämpfers gegen Folter und Hexenverfolgung
betreffend Heppenheim, Weinheim, Dittelsheim, Ilvesheim und den Rhein-Neckar-Raum
von Hartmut Hegeler, Burghard Schmanck und Stefan Wiltschko

Pfarrer Anton Praetorius (1560 1613) war eine hochinteressante Persönlichkeit seiner Zeit. Er rettete eine Frau in einem Hexenprozess aus der Folterkammer. Aufgrund seines couragierten Einsatzes gegen Folter und Hexen-wahn wird er als Vorläufer von "amnesty international" bezeichnet.
Praetorius reiste 1594 nach Heidelberg und war vom großen Fass im Schloss beeindruckt. Er verfasste ein latei-nisches Lobgedicht auf dieses Weltwunder seiner Zeit und widmete es Kurfürst Friedrich IV., dem Gründer der Stadt Mannheim. Es ist die älteste bekannte Beschreibung des ersten großen Fasses von Heidelberg. Es war schon damals eine Touristenattraktion. Das Heidelberger Schloss mit dem heutigen 4. Großen Fass ist die welt-weit bekannteste Sehenswürdigkeit Deutschlands - jährlich von einer Million Touristen besucht. Die Schrift von Praetorius schildert die Maße des Fasses, macht Angaben zur Bauweise und philosophiert über dessen Nutzen und Sinn mit biblischen Bezügen bis hin zu Josephs Kornspeichern in Ägypten. Diese in der damaligen Welt-sprache Latein verfasste Schrift war lange verschollen und ist nur noch in einem einzigen Exemplar mit 8 ge-druckten und 7 handgeschriebenen Seiten erhalten. Es befindet sich in der Staatsbibliothek Berlin. Wir möchten dieses lange verloren geglaubte Werk den Freunden Alt-Heidelbergs in aller Welt wieder zugänglich machen und haben es dazu reproduziert und übersetzt.

http://www.fass-heidelberg.de/

Edition Notes

Pfarrer Anton Praetorius hat in seinem weitgespannten Lebenswerk wichtige Aspekte des Zeitgeschehens ange-sprochen. Deshalb soll seine Persönlichkeit und sein geistiges Wirken im Rhein Neckar Raum in dieser Veröf-fentlichung vorgestellt werden.
- Das Leben des Pfarrers Anton Praetorius, Kämpfer gegen Folter und Hexenverfolgung
- Historie des 1. Heidelberger Fasses durch Stefan Wiltschko, Schlossverwalter im Schloss Heidelberg 1993 2000, dazu zeitgenössische Darstellungen des großen Fasses
- Der Text des Fassgedichtes auf Latein mit Übersetzung ins Deutsche

  • Hochzeitsgedicht des Praetorius von 1601 für Jan Gruter, Hofbibliothekar des Kurfürsten im Heidelberger Schloss, international berühmter Gelehrter seiner Zeit. Diese lateinische Handschrift ist eine Rarität sie ist ge-rade erst in den Archiven des Vatikan aufgefunden und noch nie veröffentlicht worden. Mit Übersetzung in heutiges Deutsch.
  • Hochzeitsgedicht von Praetorius (mit Übersetzung aus dem Lateinischen) zur Vermählung des Pfarrers aus Ilvesheim mit der Tochter des Dekans aus Weinheim aus dem Jahr 1613. Nur dieses eine Exemplar ist über die Jahrhunderte erhalten geblieben.
  • Widmungsgedicht des Heppenheimer Pfarrers Adam für das Buch von Anton Praetorius "Gründlicher Bericht über Zauberey und Zauberer" 1613 samt Übersetzung aus dem Lateinischen. Das Anti Folterbuch des Praeto-rius erregte damals Aufsehen und diente vielen Menschen als Unterstützung in ihrer Argumentation gegen He-xenprozesse.
    Damit gewinnt unsere geplante Veröffentlichung der zeitgenössischen Originaldokumente besondere Bedeutung als geschichtliche Zeugin für den Rhein Neckar Raum. Gerade in diesem geographischen Bereich sind durch die kriegerischen Ereignisse in vielen Jahrhunderten unschätzbare Archivalien verloren gegangen. Durch die Über-setzung ins Deutsche und die beigefügten Illustrationen wird einer breiten Leserschaft die Tür zu einer Reise in die Vergangenheit geöffnet.

The Physical Object

Format
DIN A4
Number of pages
126

ID Numbers

Open Library
OL23391630M
ISBN 13
978-3-88309-405-2

History Created December 11, 2009 · 3 revisions Download catalog record: RDF / JSON

April 28, 2010 Edited by Open Library Bot Linked existing covers to the work.
January 30, 2010 Edited by WorkBot add more information to works
December 11, 2009 Created by WorkBot add works page