Open Library logo
See what's new with book lending at the Internet Archive

Kurd Kisshauer → Diff

Added
Modified
Removed
Not changed
Revision 21 by Ghosttexter July 14, 2010
Revision 22 by Ghosttexter July 14, 2010
bio
0 Kurd Kisshauer als Amateurastronom wurde von der Familie von Bülow beauftragt, einen Käufer für die 1914 geschlossene [Sternwarte Bothkamp][1] zu suchen, nachdem die Familie von dem 1919 abgeschlossenen Schenkungsvertrag mit der Sternwarte Kiel zurückgetreten war. Für das Deutsche Museum fertigte er Zeichnungen des Bothkamper Spektrographen an. Der Verkauf misslang und die Utensilien gingen nach 1930 in den Besitz des Museums Kiel über. 0 Kurd Kisshauer als Amateurastronom wurde von der Familie von Bülow beauftragt, einen Käufer für die 1914 geschlossene [Sternwarte Bothkamp][1] zu suchen, nachdem die Familie von dem 1919 abgeschlossenen Schenkungsvertrag mit der Sternwarte Kiel zurückgetreten war. Für das Deutsche Museum fertigte er Zeichnungen des Bothkamper Spektrographen an. Der Verkauf misslang und die Utensilien gingen nach 1930 in den Besitz des Museums Kiel über.
1 1
2 In den 1920er Jahren arbeitete Kisshauer für das Planetarium Wolfersdorf und in den Zeiss-Werken in Jena. Er publizierte über das Jenaer Zeiss-Planetarium. In Jena [korrespondierten][2] er und seine Frau Margarethe mit [Elisabeth Förster-Nietzsche][3]. 2 In den 1920er Jahren arbeitete Kisshauer für das Planetarium Wolfersdorf und in den Zeiss-Werken in Jena. Er publizierte über das Jenaer Zeiss-Planetarium. In Jena [korrespondierten][2] er und seine Frau Margarethe mit [Elisabeth Förster-Nietzsche][3].
3 3
4 Kisshauer war Mitglied der [Deutschen Astronomischen Gesellschaft][4]. 1926 gründete er als Direktor und wissenschaftlicher Leiter das Städtische Planetarium Dresden. Kisshauer verließ Dresden 1930. Das Planetarium musste wegen fehlender Besucher während der Weltwirtschaftskrise zwischenzeitlich geschlossen werden und wurde später als Veranstaltungsgebäude umgewidmet. 4 Kisshauer war Mitglied der [Deutschen Astronomischen Gesellschaft][4] und schon während der Weimarer Republik für den Rundfunk tätig. 1926 gründete er als Direktor und wissenschaftlicher Leiter das Städtische Planetarium Dresden. Kisshauer verließ Dresden 1930. Das Planetarium musste wegen fehlender Besucher während der Weltwirtschaftskrise zwischenzeitlich geschlossen werden und wurde später als Veranstaltungsgebäude umgewidmet.
5 5
... ...
15 -  Vortrag vor dem Reichsausschuss für Hygienische Volksbelehrung: Krankheit und Horoskop 15 -  Vortrag vor dem Reichsausschuss für Hygienische Volksbelehrung: Krankheit und Horoskop
16 - Die Astrologie —  eine Wissenschaft ?, NM, Bd. 9, 1938, S. 344 bis 350 16 - Ein Venusrätsel gelöst? ESS, 1934
17 - Die Astrologie —  eine Wissenschaft ?, Nationalsozialistische Monatshefte, Bd. 9, 1938, S. 344 bis 350; am 17. Mai 1938 zitiert in der «Völkische Beobachter»
18 - wozu Astronomie? der Mars ("Lebendiges Wissen" von Heinz Friedrich, HR, 1954)
17 - Künstliche Monde und ihre Bedeutung für die Wissenschaft (Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft, 11.11.1956) 19 - Künstliche Monde und ihre Bedeutung für die Wissenschaft (Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft, 11.11.1956)
18 - Als es noch kein Fernrohr gab (SWF II, 1958),  Von der Sonnenuhr bis zur Quarzuhr (SWF II, Mai 1958) 20 - Eine astronomische Betrachtung über den Adventsstern (SWF II, 1953), Als es noch kein Fernrohr gab (SWF II, 1958),  Von der Sonnenuhr bis zur Quarzuhr (SWF II, Mai 1958)
19 19
... ...
31  [6]: http://de.wikipedia.org/wiki/Senckenberg_Gesellschaft_f%C3%BCr_Naturforschung 31  [6]: http://de.wikipedia.org/wiki/Senckenberg_Gesellschaft_f%C3%BCr_Naturforschung